Gesundheitstag bei MD ELEKTRONIK

Vorträge, Gesundheitschecks und Ernährungstipps: Beim 3. Gesundheitstag von MD ELEKTRONIK wurden die Mitarbeiter des Automobilzulieferers rund um das betriebliche Gesundheitsmanagement informiert


Unter dem Motto „Krebsprävention – eine Frage des Lebensstils“ veranstaltete die MD ELEKTRONIK GmbH Anfang November in Kooperation mit der AOK, der Suchthilfe Neon, der Techniker-Krankenkasse, und dem FTZ Mühldorf ihren diesjährigen Gesundheitstag am Standort Waldkraiburg. Als Maßnahme im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements konnten die Mitarbeiter des Automobilzulieferers dabei zahlreiche Gesundheitsangebote kennenlernen.  

Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie von MD ELEKTRONIK. Mit dem Gesundheitstag stellt MD zahlreiche Umfänge dieses integrierten unternehmerischen Ansatzes vor. „Mit dem Gesundheitstag haben wir die Möglichkeit, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Thema Krebsvorsorge zu sensibilisieren. Auch möchten wir sie dabei ermuntern, das Thema Krebs ernst zu nehmen und Präventivmaßnahmen einzuleiten“, erklärt Veronika Fleischmann, Organisatorin des Gesundheitstages. 

Mögliche Maßnahmen zur Krebsprävention erfuhren die Mitarbeiter beim Gesundheitstag in Experten-Vorträgen zu den Themenfeldern „Ernährung“, „Sport und Gesundheit“ sowie „Elektrosmog – warum permanente Smartphone-Nutzung gefährlich ist“. Im Stresspilot, Fitnesscheck und bei Entspannungsübungen durch Qi Gong hatte die Belegschaft die Möglichkeit, gesundheitsfördernde Aktivprogramme kennenzulernen, ihren gegenwärtigen Gesundheitszustand messen und die Qualität ihres Trinkwassers prüfen zu lassen. Ergänzend zu den Vorträgen und Gesundheitsmodulen konnten sich die Mitarbeiter an verschiedenen Messeständen zahlreiche Informationen zur Krebsprävention und körperlichen Fitness einholen. 

Auch der diesjährige Gesundheitstag war sehr gut besucht. Die große Teilnehmerzahl zeigt, dass gesundheitsfördernde Maßnahmen nicht nur im Sinne von Unternehmen sind, wie Veronika Fleischmann betonte: “Nur eine Kombination aus einer nachhaltigen Gesundheitsförderung seitens der Unternehmen und einer hohen Motivation der Mitarbeiter, gesundheitsbewusst zu leben, ermöglicht langfristigen Erfolg.“